aktuelle Themen

Transite unterstützen dich in deinen inneren Prozessen


Frühjahr 2019

 

Unsere eigenen inneren Transformationen, aber auch die des Kollektivs werden durch die Planten Uranus, Neptun und Pluto repräsentiert.

 

Uranus steht seit Heute 14.4. neu in Tor 27.1 Selbstsucht - ich muss lernen zuerst für mich selbst zu sorgen, bevor ich für andere sorgen kann. Ein sehr wichtiger Grundsatz. Die Kraft die generiert wird um für mich zu sorgen, dies auf körperlicher wie auch auf emotionaler und geistiger Ebene. Es braucht immer alle 3 Komponente. Mit Essen allein ist es nicht getan. Dieses Thema wird uns eine ganze Weile begleiten. Bin ich in der Lage für mich zu sorgen? Erlaube ich mir in der Selbstliebe zu sein. Mich von Energien zu distanzieren, die mir schaden, auch wenn es mir Nahestehende Menschen sind. Hier wird ein wichtiger Prozess angeschoben der Veränderungen bringen wird. Die Linie heisst zwar Selbstsucht, jedoch hat dies nichts mit Ego zu tun, sondern es ist reine Selbstliebe wenn ich mir erlaube, zuerst für mich zu sorgen. Denn ohne das ich selber genährt bin, kann ich andere nicht versorgen.

 

Ende März ist Neptun in Tor 22 eingetreten, der lange Aufenthalt in Tor 63 hat uns an vielem Verzweifeln lassen, gibt es eine Zukunft, hat unsere Zukunft überhaupt Bestand, das waren Fragen und Muster die uns beschäftigt haben. Jetzt in Tor 22 geht es erst einmal um unsere Offenheit als Zuschauer geniessen zu können. Zu akzeptieren, etwas beobachten zu können, ohne einzugreifen. Uns auf unseren Atem zu konzentrieren. Einatmen und Ausatmen, genauso wie das Universum es macht. Immerzu und jederzeit. Ein- und Ausatmen.

Ob es eine Fahrkarte zweiter Klasse ist, ist nur eine Frage unserer Bewertung und somit unseres Verstandes. Es im Hintergrund zu beobachten, kostet uns weniger Energie. Mitfliessen, Offen sein für das was kommt ist hier gefragt. Im Atem des Universums zu sein, uns zu öffnen für das Neue. Unseren Atem und damit unsere Freiheit nicht beschneiden zu lassen, dass ist das was Neptun in diesem Hexagramm verändern wird. Unser Bewusstsein, im Zusammenspiel mit Uranus, zu erkennen was wir brauchen um gesund zu sein. Damit wir gesund sind, braucht es diese 3 Pfeiler von Körper, Seele und Geist. Darauf will Uranus unseren Fokus richten.

 

Pluto in Tor 61

Ra meinte, das es ab 2027 keine innere Wahrheit mehr geben wird, das glaube ich auch, denn so wie wir das bis anhing gelebt haben, wird es nicht mehr sein. Denn in Tor 61, kommt diese sogenannte innere Wahrheit aus dem kollektivem Unterbewusstsein und ist von daher kollektiver Art und hat nichts mit uns als Individuum zu tun.

Wir werden in der Zukunft auch nicht mehr, wie wir uns gewohnt sind, als Individuen durch die Welt gehen. Also wird diese sogenannte „innere Wahrheit“ etwas sein was einem gut funktionierenden Penta zur Verfügung steht.

 

Pluto kommt aus Tor 54 und hat hier während längerer Zeit eine Veränderung bewirkt. Alte eingefahrene Strukturen werden nicht mehr Lebensfähig sein, der Mensch wird sich mehr und mehr daraus lösen, um sich geistigen Themen zuzuwenden. Künstliche Intelligenz wird uns vieles abnehmen können, kann vielleicht sogar dazu führen, dass der Mensch wieder mehr Zeit für Musse haben wird, das wird uns die Möglichkeit geben uns geistig weiter zu entwickeln. Der Druck in der 54 wird dadurch abnehmen. Die 54.6. schaut nicht umsonst zur 61, siehe oben und wird immer weniger mit dem Individuum zu tun haben. Weil es diese individuelle innere Wahrheit, so wie wir sie kannten nicht mehr gibt.

 

Der Weg geht von der 54.6.  der Abschluss des Hexagramms Selektivität (ich habe hier meinen PMond und habe diese ganzen Veränderung stark spüren können) hier geht es darum Beziehungen auf jene zu Beschränken, die dich weiterbringen, die deine Entwicklung fördern und hier geht es nicht mehr nur um Ehrgeizbefriedigung. Pluto hat hier eine Entwicklung im Grösseren (nicht Individuum sondern Stamm Menschheit) angestrebt und nicht mehr aus dem Ego heraus. Denn die Transformation des EGO ist jetzt der wichtigste Part.

 

Um weiter zu gehen in die 61.1    Das Fundament der Linie. Okkultes Wissen

Eine natürliche übersinnliche Bewusstheit, welche die Prinzipien des allgemeingültig machen bestärkt. Auch hier ist das Kollektiv angesprochen und nicht mehr das Individuum.

Geheimes Wissen führt in die Dunkelheit. Es soll allen zugänglich werden, dadurch fällt der Druck weg, diese suchen zu müssen.

 

Nachdem Pluto da durch ist, räumt Saturn hinterher. Gleichzeitig wird ein neues Fundament und eine neue Struktur oder ein neuer Boden angepflanzt, damit wir einen Boden bekommen um unser Ego loszulassen. Das wir in ein inneres Gefühl von Sicherheit entwickeln können uns auf das Neue einlassen zu können.

 

Alles in allem eine sehr verändernde Zeit. Die Kräfte von den äusseren Planeten sind so tief verändernd. Wir werden uns immer weniger verstecken können. Zeige wer du bist. Sei authentisch.

 

Alles Liebe

Heidi

 

unter Kurse findest du den neuen Kurs Planeten, Zyklen und Biografie

 

bei der rubrik hypnose / coaching findest du 1 gesamtpaket für eine umfassende beratung und analyse, so das du dein potential, deine kraft entfalten und besser nutzen kannst. 


jahresvorschau

was dich im neuen geburtsjahr erwartet

dauer ca.  

80 minuten 

250,00 chf 

240,00 euro 



PLANETENREADING

die planeten differenzieren die aussagen deines charts

dauer ca.

80 minuten

300,00 chf 

260,00 euro 



themenreading*

diverse themen nach aufwand/absprache

preis

pro std.

150,00 chf 

140,00 euro 



anmeldung per anmeldeformular  oder unter tel. 0041 41 6301958 möglich

* themenbeispiele

  • zyklenreading – der rote faden in deinem leben
  • paarberatung – wir lernen uns verstehen
  • familienanalyse  – das familienfeld, wie gehen wir miteinander um
  • coaching – standortbestimmung, wie weiter
  • PHS readings und betreuung – mein körper, meine gesundheit

Heidi Jörg | Mattstrasse 20 | CH-6052 Hergiswil | Tel. 0041 41 630 19 58 | Kontakt